Die besten Angel Tipps und Tricks | Deine Angelwelt

Blinker

Bekannteste Blinker
Effzet, Heintzblinker, Toby und Atom

Der wohl beliebteste Blinker: Effzett von D.A.M. © Paul Lahrmann

Zielfische Blinker
Hecht (!), Zander, Barsche, Forellen, Huchen, Rapfen, Döbel, Wels aber auch Meeresfische wie Dorsch, Pollack und Köhler.

Gerät
Handliche Spinnruten 2,10 – 3m / Wurfgewicht sollte dem Köder angepasst sein.
Stationärrolle oder Multirolle bei schweren Köderkalibern, wichtig ist eine ruckfreie und genau einstellbare Bremse.
Monofile Schnur für Hecht 0,30 – 0,35mm und ein mindestens 50cm langes Stahlvorfach. Auf andere Zielfische genügt eine 0,20 – 0,28mm Schnur, für das Welsangeln ist eine 0,45 – 0,55mm Schnur nötig.

Zubehör
erstklassige Wirbel und Karabiner, absolut scharfe Haken, verrostete, umgebogene sofort entsorgen und austauschen.

Führung
variantenreiche Führung ist wichtig, unterschiedliche Geschwindigkeiten, mal absinken lassen, danach wieder schnelles anziehen, alle Wassertiefen sind zu beangeln (durch Eigengewicht des Blinkers und Einholgeschwindigkeit zu variieren), ein Ruck in der Rute ist mit einem sofortigen Anschlag zu quittiere.

Zwei kleine Blinker für das Forellenangeln. © Paul Lahrmann

Gewässer
Stillwasser, See, Kanal oder Küste, kleinere und größere, langsam fließende Flüsse

Vorgehen
Zunächst nahe dem Ufer das Wasser absuchen, danach weiter nach draußen, in fächerförmigen Würfen das gesamte Gewässer absuchen, alle Wassertiefen absuchen.