Mistwürmer

Beschaffung Mistwürmer
Mistwürmer werden in abgelagerten, organischen Abfällen gegraben. Bevorzugte Aufenthaltsorte sind Misthaufen, Komposthaufen mit Mischabfall.Anteil und alte Siloabfälle. Gelegentlich bieten auch gute Angelgeschäfte echte Mistwürmer an (häufiger handelt sich aber leider um den deutlich schlechter fangenden Dendrobena-Wurm).

Aufbewahrung
Mistwürmer werden kühl aufbewahrt. Größere Mengen hält man am besten in einer Kiste mit feuchter, humus- und nährstoffreicher Komposterde im Keller. Zufüttern mit Küchenabfällen ist empfehlenswert. Kleine Mengen in einer Wurmdose im Kühlschrank lagern. In jedem Falle dicht schließende Behältnisse benutzen: Fluchtgefahr!

Aufbereiten
Die Würmer müssen im Prinzip nicht mehr aufgepeppt werden. Man kann sie allerdings in Bündeln oder in Verbindung mit Maden (sehr gut auf Brassen und Karpfen) oder Mais anbieten.

Merkmal
Sondert gelben Saft ab, der die Fische anlockt.

Zielfische
Alle Fried- und kleinen Raubfische des Süßwassers. Unverzichtbar ist der Mistwurm auf Schleien oder Großbrassen. In Hitzeperioden ist er überdies als Bündel ein exzellenter Köder auf Spitzkopfaal.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.