Die besten Angel Tipps und Tricks | Deine Angelwelt

Aale Fisch


Aale leben am Grund von Gewässern, da sie dort Nahrung und Schutz finden. Der Lebensraum der Aale kann dabei zwischen Seen, Tümpeln und Flüssen variieren. Erfahre weitere Einzelheiten im Aal Steckbrief.

Das Gewicht von Aalen kann 6 Kg erreichen

Der Aal hat einen schlangenartigen Körper und ist am Ende seitlich zusammengedrückt. Es gibt Aale mit verschiedenen Kopfformen. Spitzkopfaale haben eine spitze, mittelgroße Maulspalte. Breitkopfaale haben hingegen eine breite und tiefe Maulspalte. Das Maul ist mit Bürstenzähnen bestückt. Aale haben kleine, ovale und mosaikartig angeordnete Schuppen. Eine Besonderheit ist, dass sie einen sehr gut entwickelten Geruchssinn besitzen. Die Geschlechter lassen sich erst ab einer Körperlänge von ca. 50cm unterscheiden. Rohes Aalblut bewirkt im menschlichen Auge Entzündungen. Die Rücken-, Schwanz,- Afterflosse bilden einen geschlossenen Flossensaum. Weibchen sind größer als die Männchen. Die mittlere Länge liegt bei den Aal-Weibchen bei bis zu 120cm und bei den Aal-Männchen bei 50-60cm. Die maximale Länge eines Aals liegt bei ca. 150cm bei einem maximalen Gewicht von ca. 6kg.

Aale sind nachtaktive Fische und ihr Lebensraum ist der Grund von Gewässern.

Fortpflanzung der Aale findet im Westatlantik statt

Aale sind nachtaktive Fische. Spitzkopfaale fressen hauptsächlich Kleintiere (z.B. Würmer). Breitkopfaale leben eher räuberisch von z.B. anderen Fischen. Der Lebensraum von Aaalen sind Bäche, Seen und Teiche mit weichem, schlammigen Grund. Eine Besonderheit liegt darin, dass Aale tagsüber meist bis zum Kopf eingegraben am Grund des Gewässers verharren.
Aale sind Frühjahrslaicher (März – Mai). Dafür ziehen sie in den Westatlantik (Sargassomeer) und legen dort ihren Laich in großer Tiefe ab. Nach dem Schlüpfen ziehen die kleinen so genannten Glasaale wieder auf den Spuren ihrer Eltern in die europäischen Gegenden um dort aufzuwachsen. Aale werden auch als katadromer Wanderfisch bezeichnet. Der Aal ist ein hochwertiger und sehr beliebter Speisefisch. Das Fleisch des Aals ist fest und fett. Sehr beliebt ist es Aale zu räuchern oder zu braten.

Angeltipps Aal
Erfahre wertvolle Tipps für das Aalangeln!

Aal – Steckbrief in der Kurzversion

Die Fakten zum Aal noch einmal als Steckbrief:

Körpermerkmale

Lebensweise – Lebensraum

Fortpflanzung