Quantcast
Anzeige
Anzeige

Das Angeln vom Boot aus hat noch nicht jeder ausprobiert. Wir nennen dir drei gute Gründe, warum du es auf jeden Fall mal probieren solltest.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht ein Ruderboot für deinen Angeltrip zu nutzen? Die Vorteile beim Angeln von einem Boot aus sind nicht allen Anglern bewusst. Deshalb gibt es hier drei gute Gründe für den Einsatz von Ruder- & Angelbooten beim Angeln.

1. Mit dem Boot erreichst du alle Hot-Spots und bist sehr flexibel

Wenn du vom Ufer aus angelst, bist du in deiner Reichweite und Präzision relativ eingeschränkt. Du erreichst nur Stellen, die du von deinem Platz anwerfen kannst und um weit entfernte Plätze (z.B. eine Insel) zu beangeln, reicht manchmal nicht einmal die Schnur auf deiner Rolle. Hast du ein Boot zur Verfügung ist die Lage eine ganz andere. Du kannst an jedes Seerosenfeld, jeden Baum und die tiefsten Stellen direkt ranfahren und deine Köder dort präsentieren. Vor allem kannst du viel schneller und flexibel sehr viel Gewässerfläche beangeln. Insgesamt bringt dir das einen entscheidenden Vorteil und im Schnitt sicherlich mehr Fisch.

2. Einsatz vom Echolot möglich

Wie schon gesagt, kannst du auch die tiefsten Stellen, Strömungskanten und Muschelbänke im Gewässer anfahren und dort angeln. Diese findest du am besten mit einem Echolot. Und dieses Echolot kannst du wunderbar am Boot befestigen, von dort herablassen und die Unterwasserstruktur studieren. Das ist vom Ufer nicht so einfach zu erledigen. Zwar gibt es auch Hilfsmittel wie den „Deeper“, aber vom Boot kannst du dann auch noch direkt über die vielversprechendsten Stellen driften und auf dem Echolot Display auch noch größere Fische oder Schwärme erkennen.

3. Sport, frische Luft und andere Blickwinkel

Sofern du ein Ruderboot nutzt, betätigst du dich außerdem noch sportlich. Du hast also nicht nur den Anmarsch und das Geschleppe zum Platz, sondern darfst zusätzlich deine Arme mit gleichmäßigen Ruderbewegungen trainieren. Die Luft direkt auf dem Gewässer ist auch noch mal anders. Ein weiterer Vorteil ist, dass du das Gewässer noch aus ganz anderen Blickwinkeln kennenlernst. Du hast plötzlich die direkte Sicht auf das Ufer, umgefallene Bäume oder kannst die Umgebung von Inseln ganz anders beurteilen. Das bringt neue Erkenntnisse, Abwechslung und Erfrischung in den Angeltag.

Insgesamt solltest du also unbedingt einmal einen Angeltag auf dem Boot verbringen und von dort aus dein Glück versuchen. Es gibt dabei jedoch noch einiges zu beachten. In diesen Artikeln erfährst du noch mehr zu dem Thema:

Wie du ein Schlauchboot als Angelboot einsetzt

Per Pontonboot sicher auf dem Wasser unterwegs

Mit dem Belly Boot zu Angeln eröffnet so viele Möglichkeiten

Natürlich ist es trotzdem sehr wichtig, dass du dich und deine Mitfahrer (Tier und Mensch) auch sicherst. Mit dem Boot auf einen großen Fluß zu fahren ist wunderbar, aber nur wenn auch alle Insassen eine Schwimmweste tragen. Denn sollte jemand in der Flut über Bord gehen, kann es schnell zu Ende sein.

Titelbild: © KIELWASSER GmbH & Co. KG

Anzeige
Anzeige