Angeln in Schweden – Ein Traumurlaub für Angler

Angeln in Schweden – Ein Traumurlaub für Angler

22. November 2022 | 0 Kommentare

Schweden ist bekannt für seine atemberaubende Natur und anglerische Vielfalt. Ob Fliegenfischen auf Hecht und Barsch oder Raubfischangeln auf Zander und Forellen, Schweden hat für jeden Angler etwas zu bieten. In diesem Blog erfährst Du alles über das Angeln in Schweden sowie Tipps und Tricks rund um das Thema Angeln. Anreise nach Schweden Die Anreise nach Schweden ist relativ unkompliziert, da das Land sehr gut erschlossen ist. Viele Menschen reisen mit dem Auto an, aber auch die Anreise mit dem Flugzeug ist kein Problem. Wenn man in Schweden angeln möchte, sollte man sich allerdings vorher genau informieren, welche Gewässer für das Angeln geeignet sind und welche nicht. Denn in Schweden gibt es viele unterschiedliche Gewässertypen, die alle ihre eigenen Regeln haben. Wenn Du mit dem Auto anreist, solltest Du bedenken, dass die Entfernungen in Schweden sehr groß sind. Es empfiehlt sich daher, die Anreise so zu planen, dass Du mehrere Tage Zeit hast, um die Gegend zu erkunden und die verschiedenen Angelplätze auszuprobieren. Wenn Du mit dem Flugzeug anreist, gibt es einige Flughäfen an Orten, die besonders gut für Angler geeignet sind. Zum Beispiel der Flughafen Arlanda in Stockholm, der Flughafen Gothenburg Landvetter oder der Flughafen Malmö Sturup. Außerdem solltest Du Dich vor der Anreise zu den aktuellen Einreisebestimmungen informieren. Legalität In Schweden ist das Angeln sehr liberal reguliert. Das
Artikel lesen
;

Schweden ist bekannt für seine atemberaubende Natur und anglerische Vielfalt. Ob Fliegenfischen auf Hecht und Barsch oder Raubfischangeln auf Zander und Forellen, Schweden hat für jeden Angler etwas zu bieten. In diesem Blog erfährst Du alles über das Angeln in Schweden sowie Tipps und Tricks rund um das Thema Angeln.

Anreise nach Schweden

Die Anreise nach Schweden ist relativ unkompliziert, da das Land sehr gut erschlossen ist. Viele Menschen reisen mit dem Auto an, aber auch die Anreise mit dem Flugzeug ist kein Problem. Wenn man in Schweden angeln möchte, sollte man sich allerdings vorher genau informieren, welche Gewässer für das Angeln geeignet sind und welche nicht. Denn in Schweden gibt es viele unterschiedliche Gewässertypen, die alle ihre eigenen Regeln haben.

Wenn Du mit dem Auto anreist, solltest Du bedenken, dass die Entfernungen in Schweden sehr groß sind. Es empfiehlt sich daher, die Anreise so zu planen, dass Du mehrere Tage Zeit hast, um die Gegend zu erkunden und die verschiedenen Angelplätze auszuprobieren.

Wenn Du mit dem Flugzeug anreist, gibt es einige Flughäfen an Orten, die besonders gut für Angler geeignet sind. Zum Beispiel der Flughafen Arlanda in Stockholm, der Flughafen Gothenburg Landvetter oder der Flughafen Malmö Sturup. Außerdem solltest Du Dich vor der Anreise zu den aktuellen Einreisebestimmungen informieren.

angeln in schweden
angeln in schweden

Legalität

In Schweden ist das Angeln sehr liberal reguliert. Das macht das Angeln in Schweden zu einem Paradies für Angler. Allerdings gibt es einige Einschränkungen in Bezug auf die Art der Ausrüstung, die Du verwenden darfst. Zum Beispiel ist es illegal, ein Netz mit mehr als 50 cm Maschenweite zu verwenden.

Die meisten Gewässer in Schweden sind öffentlich zugänglich, sodass Du legal an jedem See oder Fluss angeln kannst. Allerdings gibt es einige Ausnahmen. Einige Gewässer sind im Privatbesitz und für Angler verboten. Auch einige Nationalparks und Naturschutzgebiete sind für das Angeln geschlossen.

In Schweden ist das Angeln legal und ohne Angelschein möglich, sofern Du Dich an die geltenden Regeln hältst. Dazu gehören unter anderem die Bestimmungen zum Fischfang sowie zur Fischerei. Die Gesetze werden von den lokalen Behörden gestaltet und können je nach Region unterschiedlich sein.

Die besten Angelplätze in Schweden

Schweden ist das perfekte Land für Angler. Die Gewässer sind nicht nur sauber, sondern auch reich an Fischarten. Viele Angler konzentrieren sich auf die Ostsee und die Buchten der Küste, aber es gibt auch viele schöne Gewässer in den Binnengewässern des Landes. Die schönsten Stellen für Angler in Schweden sind die Väterö-Bucht und die Gotlandsee.

Aber auch in anderen Regionen gibt es tolle Plätze zum Angeln. In Stockholm kann man zum Beispiel im Stadthafen oder am Södertörnsee angeln. In Göteborg gibt es einige schöne Gewässer rund um die Stadt, wo man gut fischen kann. Und in Malmö gibt es viele kleinere Seen, an denen man hervorragend angeln kann.

Angler sind in Schweden an der richtigen Adresse, wenn es um das Erlebnis geht, endlose Wassermassen zu durchforsten und nach den perfekten Fischen Ausschau zu halten. Dieses Land ist nicht nur bekannt für seine exzellente Gastfreundschaft und seine Schönheit, sondern auch für die Vielfalt seiner Angelplätze. Hier findet jeder Angler, was er sucht: Die einen lieben es ruhig und entspannt, die anderen suchen nach dem Adrenalin-Kick und den riesigen Fischen der Nordsee. Aber wo genau kann man in Schweden am besten angeln? Wir haben die besten Angelplätze für Dich herausgesucht:

1. Die Göta-Laxe:

Die Göta-Laxe ist einer der wichtigsten Flüsse Schwedens und bekannt für ihre reichen Fischbestände. Hier können Angler unvergessliche Erlebnisse erleben und tolle Fotos schießen.

2. Die Klarälv:

Die Klarälv ist ein weiterer wichtiger Fluss in Schweden und bekannt für ihre guten Angelmöglichkeiten. Wer gerne Fischen geht, sollte unbedingt einmal hierherkommen! Besorge Dir vorher das notwendige Zubehör, denn manche Orte in Schweden sind teurer, als Deutschland.

3. Vänernsee:

Der Vänernsee ist einer der größten Seen Schwedens und bekannt für seine Forellenfische. Hier kann man nicht nur herrliche Ausflüge unternehmen, sondern auch gleichzeitig noch etwas für seine Fitness tun! Du kannst hier nämlich auch sehr gut segeln.

4. Östersund:

Die Stadt Östersund liegt im Herzen von Schweden und ist ideal für Angler, die Ruhe und Frieden suchen. Hier gibt es viele kleine Gewässer mit unberührter Natur drumherum. Die Stadt selbst ist auch ein beliebter Ausflugsort und bietet viele Möglichkeiten zum Shoppen und Verweilen. Wer gerne wandert oder Nordic Walking betreibt, findet hier auch tolle Routenvorschläge.

Forellenfischen im See

Schweden ist bekannt für seine schönen Seen und Flüsse. Einige der besten Forellenseen der Welt befinden sich in Schweden. Hier gibt es die meisten verschiedenen Arten von Forellen, die zum Fischen und auch zum Essen geeignet sind. Das einzigartige Klima und die natürlichen Bedingungen dieser Seen machen Schweden zu einem idealen Ort für Angler. Die meisten Forellenseen in Schweden sind klein und ruhig, was sie besonders gut für Anfänger macht.

Die meisten Forellenteiche haben auch Stege oder Brücken, über die man hin und her gehen kann. Diese Art von Bauweise ermöglicht es Anglern, auf allen Seiten des Teiches zu fischen und so eine größere Chance zu haben, ein Tier zu erwischen. Das Wetter in Schweden ist fast immer angenehm warm und sonnig, was das Fischen im Freien noch angenehmer macht. Im Sommer kannst Du auch sehr gut campen. Die meisten Seen haben auch Wasserfall oder andere Naturattraktionen, die das Ganze noch interessanter machen.

angeln in schweden
angeln in schweden

Angeln in Schweden lohnt sich

Wer einmal in Schweden angeln war, weiß: Hier ist das Paradies für Angler. Die Landschaft ist atemberaubend, die Fische sind groß und zahlreich und die Menschen sind extrem freundlich.

In Schweden kann man sich einfach nur wohlfühlen – und das gilt auch für diejenigen, die nicht so viel Erfahrung mit dem Angeln haben. Denn hier wird man immer herzlich aufgenommen und bekommt die besten Tipps und Tricks vom Profi. Also: auf nach Schweden – das Paradies für Angler wartet!

FAQ zum Angeln in Schweden

Wo kann ich am besten angeln in Schweden?

Die meisten Touristen fahren nach Norrtälje, Stockholm oder Göteborg, um zu angeln. Aber es gibt auch andere Orte in Schweden, wo Du hervorragend angeln kannst.

Wie lange dauert es, bis ich endlich einen Fisch an der Angel habe?

Das hängt vom Ort und von der Art des Fisches ab. Auf dem Meer kannst Du schnell mehr Fische an der Angel haben als im See oder Fluss.

Brauche ich einen Angelschein für das Angeln in Schweden?

Nein. Du benötigst aber für manche Gewässer eine Angelkarte. Diese kannst Du bei lokalen Touristenbüros erhalten.

Quellen

Cover photo maybe © by Canva One Design license , Flickr BY-CC2.0 or Pexels| Please contact, if issues occur.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Angelzubehör zu günstigen Preisen
www.amazon.de
Amazon ist auch in riesiger Marktplatz für Angelzubehör

Echte Schnäppchen für Angler
www.ebay.de
Bieten oder Sofortkaufen. Gebraucht oder neu.