Der Huchen – Ein Süßwasser Gigant

Der Huchen – Ein Süßwasser Gigant

23. November 2022 | 0 Kommentare

Der Huchen wird auch Donaulachs genannt. Er ist unglaublich beliebt unter allen Anglern, da er zu den größten Süßwasserfischen gehört, die Du in Europa fangen kannst. Durch seine große Beliebtheit ist er jedoch auch überfischt und gehört zu den besonders bedrohten Arten. Hier erfährst Du alles über diesen spannenden Fisch. Der Huchen im Überblick Der Huchen ist ein großer Süßwasserfisch und gehört zu den Lachsfischen. Er ist in ganz Europa verbreitet und kommt in Seen und Flüssen vor. Die meisten Fische dieser Art leben in Binnengewässern, aber es gibt auch einige Arten, die in der Ostsee vorkommen. Der Huchen hat einen langen, schlanken Körper und eine dunkelbraune bis schwarze Farbe. Die Rückenflosse ist groß und spitz, die Seitenflossen sind klein und rund. Die Schwanzflosse ist lang und spitz. Der Huchen hat ein großes Maul mit großen Zähnen. Die Weibchen sind mehrheitlich größer als die Männchen und können eine Länge von bis zu 1,5 m und ein Gewicht von bis zu 30 kg erreichen. Die Männchen sind überwiegend kleiner und erreichen eine Länge von bis zu 1 m und ein Gewicht von bis zu 15 kg. Der Huchen ist ein beliebter Speisefisch und wird daher auch kommerziell gefangen. Die Fische werden in der Regel gefangen, bevor sie Laichwanderungen unternehmen. Lebensraum des Huchen Der Huchen (Hucho hucho) ist ein Süßwasserfisch, der in
Artikel lesen
;

Der Huchen wird auch Donaulachs genannt. Er ist unglaublich beliebt unter allen Anglern, da er zu den größten Süßwasserfischen gehört, die Du in Europa fangen kannst. Durch seine große Beliebtheit ist er jedoch auch überfischt und gehört zu den besonders bedrohten Arten. Hier erfährst Du alles über diesen spannenden Fisch.

Der Huchen im Überblick

Der Huchen ist ein großer Süßwasserfisch und gehört zu den Lachsfischen. Er ist in ganz Europa verbreitet und kommt in Seen und Flüssen vor. Die meisten Fische dieser Art leben in Binnengewässern, aber es gibt auch einige Arten, die in der Ostsee vorkommen.

Der Huchen hat einen langen, schlanken Körper und eine dunkelbraune bis schwarze Farbe. Die Rückenflosse ist groß und spitz, die Seitenflossen sind klein und rund. Die Schwanzflosse ist lang und spitz. Der Huchen hat ein großes Maul mit großen Zähnen.

Die Weibchen sind mehrheitlich größer als die Männchen und können eine Länge von bis zu 1,5 m und ein Gewicht von bis zu 30 kg erreichen. Die Männchen sind überwiegend kleiner und erreichen eine Länge von bis zu 1 m und ein Gewicht von bis zu 15 kg.

Der Huchen ist ein beliebter Speisefisch und wird daher auch kommerziell gefangen. Die Fische werden in der Regel gefangen, bevor sie Laichwanderungen unternehmen.

Lebensraum des Huchen

Der Huchen (Hucho hucho) ist ein Süßwasserfisch, der in Europa und im Kaukasus vorkommt. Die Art ist monotypisch, das heißt, es gibt keine Unterarten.

Dieser Fisch wandert nur zur Laichzeit, ansonsten bleibt er seinem Revier relativ treu. Er verteidigt dieses auch mit alles Kraft. In Europa kommt der Huchen in allen größeren Flüssen vor, in denen ausreichend Laichgewässer vorhanden sind. Zur Entdeckung des Huchens beschränkt sich sein Vorkommen auf Bereiche der Donau, daher auch der Zweitname Donaulachs.

Die Bestände des Huchens sind in den letzten Jahren durch Gewässerverschmutzung, Überfischung und Behinderung durch Anlagen stark geschrumpft.

Ernährung des Huchen

Sie ernähren sich vorwiegend von anderen Fischen, aber auch Insekten, Krebstieren, Würmern und Algen. Er ist ein Raubfisch und sein Körper ist daher für die Jagd auf andere Fische optimiert. Als ausgezeichneter Jäger kann er seine Opfer mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 Kilometern pro Stunde jagen. Seine lange, schlanke Gestalt und einen großen Kopf mit einem starken Kiefer ist dafür optimal.

Die Zähne des Huchens sind lang und spitz, sodass er seine Beute effektiv fangen und töten kann. Außerdem ist er auch ein guter Taucher und kann bis zu einer Tiefe von 30 Metern tauchen.

Huchen leben in Bächen und Flüssen mit klarem Wasser. Sie bevorzugen Gewässer mit viel Vegetation, in denen sie sich verstecken und auf Beute lauern können.

Die Fortpflanzung eines Huchen

Huchen sind Einzelgänger und leben meistens alleine. Sie sind jedoch territorial und verteidigen ihr Revier gegen andere Artgenossen.

Männliche Tiere sind während der Laichzeit aggressiver und verteidigen ihr Revier noch stärker. Während dieser Zeit jagen sie auch weniger und ernähren sich vorwiegend von Pflanzen.

Die Fortpflanzung der dieser Fische erfolgt im Frühjahr. Die Weibchen legen ihre Eier in ein ausgehöhltes Nest, das sie mit ihren Flossen gegraben haben. Die Männchen befruchten die Eier, bevor sie von den Weibchen bewacht werden. Die Eier schlüpfen nach einigen Wochen und die Jungfische werden von ihren Eltern geschützt. Die Huchen können ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen.

Nach der Laichzeit trennen sich die Paare wieder und die Männchen bewachen die Eier und die Jungen, bis sie schlüpfen.

Die Jungen sind nach dem Schlüpfen etwa 10 cm lang und ernähren sich zunächst von Plankton und winzigen Insekten. Nach einigen Wochen beginnen sie, sich von kleineren Fischen zu ernähren.

So fängst Du einen Huchen

Huchen sind eine Art von Fisch, die in vielen Teilen der Welt vorkommt. Sie sind sehr beliebt bei Anglern, weil sie einen guten Geschmack und eine gute Größe haben.

Sie können bis zu 2 Meter lang werden und bis zu 15 Kilogramm wiegen.

Wenn Du einen Huchen fangen willst, dann solltest Du zuerst wissen, wo sie sich aufhalten. Bevorzugt leben sie in kühlem, sauerstoffreichem Wasser in Flüssen und Seen. Dieser Fisch kann sowohl am Tag als auch in der Nacht gefangen werden.

Zum Fangen brauchst Du eine gute und robuste Angelrute sowie einen guten Köder. Ein guter Köder für sie ist der klassische Huchenzopf. Sie sind auch an Insektenlarven und Würmern interessiert, sowie an Kunstködern wie Wobbler oder Gummifische.

Wenn Du einen Huchen fangen willst, solltest Du an einem Ort angeln, an dem es viele Fische gibt. Insgesamt sind sie nicht sehr aktiv und sie bewegen sich nicht viel, also musst Du in der Nähe ihres Verstecks angeln. Wenn Du einen dieser Fische fangen willst, solltest Du auch langsam und sanft angeln, damit Du ihn nicht verschreckst.

Du solltest auch bedenken, dass sie sehr stark sind und sich versuchen werden loszureißen. Du solltest daher einen guten Knoten machen, damit er sich nicht befreien kann. Zusätzlich solltest Du auch eine starke Leine mit einer Tragkraft von mindestens 15 Kilo auswählen.

Hast Du einen gefangen, solltest Du ihn so schnell wie möglich aus dem Wasser holen. Huchen können sich sehr schnell befreien, also solltest Du ihn schnell aus dem Wasser holen und in einer Kühlbox verstauen.

Schonzeiten und Mindestmaße

Der Huchen ist ein Fisch, der in verschiedenen Gewässern in Europa vorkommt. In Deutschland ist er vor allem in den Flüssen Rhein, Elbe, Donau und Oder zu finden. Auch in Österreich, der Schweiz, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien kannst Du ihn ebenfalls finden.

Dieser Fisch ist ein beliebter Speisefisch und wird daher von Anglern gern gefangen. Durch Gewässerverschmutzung und das Eingreifen des Menschens in die Natur sind die Bestände stark zurückgegangen, weswegen einige Regionen Schonzeiten und Mindestmaße eingeführt haben.

In Deutschland haben nur Baden-Württemberg und Bayern eine Schonzeit sowie ein Mindestmaß für den Huchen festgelegt. Fische, die kleiner als die Mindestgröße sind, müssen wieder zurückgesetzt werden.

BundeslandSchonzeit Mindestmaß
Baden-Württemberg01.02. – 31.05.70 cm
Bayern15.02. – 31.05.90 cm

FAQ zum Huchen

Wie ist der wissenschaftliche Name des Huchen?

Der wissenschaftliche Name des Huchen lautet Hucho Hucho.

Zu welcher Familie gehört der Huchen?

Er gehört zur Familie der Forellenfische.

Wann darf ich den Huchen nicht fangen?

In Deutschland gibt es für den Huchen nur in Baden-Württemberg und Bayern Schonzeiten: BW (01.02. – 31.05.) und BY (15.02. – 31.05.)

Quellen

Cover photo maybe © by Canva One Design license , Flickr BY-CC2.0 or Pexels| Please contact, if issues occur.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Angelzubehör zu günstigen Preisen
www.amazon.de
Amazon ist auch in riesiger Marktplatz für Angelzubehör

Echte Schnäppchen für Angler
www.ebay.de
Bieten oder Sofortkaufen. Gebraucht oder neu.