Darum ist Omega 3 so wichtig für uns und diese Fischsorten enthalten viel davon

Cover photo maybe © by Canva One Design license , Flickr BY-CC2.0 or Pexels| Please contact, if issues occur.

Darum ist Omega 3 so wichtig für uns und diese Fischsorten enthalten viel davon

7. Oktober 2022 | 0 Kommentare

Wusstest du, dass Omega 3 für unseren Körper sehr wichtig ist? In diesem Artikel erfährst du wieso Sportler es einnehmen sollten und welche Fische besonders geeignet sind.

1. Warum ist Omega 3 so wichtig?

Jeder kennt sie und doch weiß kaum jemand, was sie genau bedeuten – die Begriffe „Omega-3“ und „Fischöl“. Dabei ist Omega 3 so wichtig für unseren Körper: Es enthält unter anderem Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) sowie Docosahexaensäure (DHA). Diese drei Fettsäuren können vom Körper zwar in geringem Maße selbst produziert werden, jedoch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wesentlich besser aufgenommen werden. Vor allem EPA und DHA sind hierbei relevant, da sie für den Aufbau und Erhalt der Zellmembranen sowie für die Funktion des Gehirns verantwortlich sind.

Zahlreiche Studien belegen, dass ein regelmäßiger Verzehr von Fischöl die kognitiven Fähigkeiten stärken kann. So konnte beispielsweise eine US-amerikanische Studie zeigen, dass Erwachsene, die regelmäßig Fischöl einnehmen, einen besseren Wortschatz und eine höhere Gesamt IQ-Punktzahl aufweisen. Auch bei Kindern und Jugendlichen wurden positive Effekte nachgewiesen: So verbessert sich bei regelmäßiger Einnahme von Omega 3 die Konzentrationsfähigkeit sowie die Reaktionszeit.

2. Wie profitieren Sportler von Omega 3?

Sportler und Omega 3 – das ist eine Kombination, die immer häufiger in den Fokus rückt. Denn Omega 3 ist wie bereits erwähnt nicht nur gut für die allgemeine Gesundheit, sondern kann auch die sportliche Leistungsfähigkeit steigern. So wird beispielsweise die Ausdauer verbessert und der Muskelaufbau unterstützt. Doch wie genau profitieren Sportler von Omega 3?

Omega 3 ist eine essentielle Fettsäure, die der Körper selbst nicht produzieren kann. Daher muss sie über die Nahrung aufgenommen werden. Sportler haben einen erhöhten Bedarf an Omega 3, da es unter anderem für den Aufbau und Erhalt von Muskelgewebe sowie für ein gesundes Herz-Kreislauf-System verantwortlich ist. Zudem kann Omega 3 helfen, Entzündungen zu reduzieren und so vor Verletzungen zu schützen. Daher sollten Sportler regelmäßig Omega 3 zu sich nehmen – am besten in Form von hochwertigen Fischölen oder Algenölen, also als Nahrungsergänzung.

Egal, ob die regelmäßige Aufnahme über die Ernährung oder zusätzliche Supplemente erfolgt: durch die positiven Eigenschaften kann Omega 3 Sport und auch die allgemeine Fitness unterstützen.

3. Welche Fische enthalten viel Omega 3?

Fisch ist eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren, insbesondere für diejenigen, die sich regelmäßig sportlich betätigen. Denn Omega 3 ist nicht nur gut für unsere Gesundheit, sondern auch für unseren Sportler. Fische wie Lachs, Hering und Makrele enthalten besonders viel Omega 3 und sollten daher regelmäßig auf den Speiseplan stehen. Auch Thunfisch und Sardinen sind gute Omega-3-Lieferanten.

Jedoch sollte man auch die Überfischung der Meere im Auge behalten, deshalb gibt es eine hervorragende Alternative dazu: Algenöl. Algen sind die ursprünglichen Pflanzen, aus denen sich unsere heutigen Pflanzen entwickelt haben und daher besitzen sie einen sehr hohen Anteil an Omega-3. Es gibt Algenöl in Kapselform oder als Trinköl, welches man zum Beispiel in Smoothies verwendet kann. Am besten ist es immer, wenn man Produkte von vertrauensvollen Herstellern kauft, um die Qualität der Produkte zu gewährleisten. Denn nicht alle Hersteller halten sich an strenge Richtlinien und so kann es passieren, dass bei billigerem Öl Schadstoffe enthalten sind oder das Öl nicht den richtigen Nährwert hat.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert