Die wichtigsten Hersteller und Marken von Angelgeräten im Überblick

19 Aug 2018 0 Kommentare

Die wichtigsten Hersteller und Marken von Angelgeräten im Überblick. Informationen zu den Unternehmen selbst sowie zu ausgewählten Produkten aus dem Bereich des Angelsports.

Bedeutende Hersteller und Marken

Inhaltsverzeichnis:

  1. Abu Garcia
  2. Berkley
  3. Daiwa
  4. D.A.M.
  5. Delkim
  6. Fenwick
  7. Fox
  8. Mitchell
  9. Mustad
  10. Nash
  11. Penn
  12. Shimano
  13. Zebco
Anzeige

Da der Angelsport in den vergangenen Jahren einen richtigen Boom erfahren hat, ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Hersteller und Unternehmen für Angelgeräte immer größer wird. Zunehmend mehr Unternehmen drängen in den Markt und versuchen ihre Produkte an den Angler zu bringen.

Bis vor wenigen Jahren wurde der Markt von einigen großen, renommierten Angelfirmen geprägt und dominiert. Doch seit einiger Zeit drängen immer mehr junge Unternehmen in den Markt und wollen den traditionsreichen Herstellern den Markt streitig machen. Einige der jungen Angelfirmen sind dabei sehr erfolgreich – insbesondere Hersteller aus dem asiatischen Raum. Das liegt unter anderem daran, dass diese Hersteller sehr gute Produkte entwickeln und diese zugleich sehr günstig anbieten.

Informationen über Abu Garcia Angelgeräte

Rollen wie Abu Record oder Ambassadeur sind zahlreichen Anglern ein Begriff. Doch der schwedische Hersteller von Angelgeräten hat neben Rollen auch noch weitere Produkte in seinem Programm.

Abu Garcia ist einer der großen Sterne am Himmel der Hersteller von Angelgeräten. Das Unternehmen hat eine weit ins letzte Jahrhundert zurück reichende Tradition und ist den meisten Anglern ein Begriff. Die Marke steht vor allem für hochwertige Rollen, denen selbst ein jahrelanger Einsatz nichts anhaben kann.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1921 in der Stadt Svangsta, in Schweden gegründet. Zu allererst stellte man Uhren her. Doch im Jahr 1930 schwenkte man um und konzentrierte sich auf die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Angelrollen. Dabei galt das Augenmerk stets dem Erreichen und Einhalten von hohen Qualitätsstandards. Mit Rollenserien wie Abu Record und Ambassadeur machte man sich bei den Anglern schnell einen Namen – und so kommt es, dass die Multirollen und Stationärrollen nicht nur in Schweden, sondern in zahlreichen Ländern sehr gefragt sind.

Was das Produktsortiment angeht, so blieb es nicht lange bei Rollen. Neben modernen Rollen entwickelt und produziert das Unternehmen auch Ruten und Kunstköder.

Übrigens ist Abu Garcia einer der wenigen Hersteller von Angelgeräten, der unter eigenem Namen auch Schmierstoffe für seine Produkte vertreibt. So können über den Handel beispielsweise Reel Lube und Reel Oil – also Rollenfett und Rollenöl – bezogen werden.

Anzeige

Berkley: Der weltbekannte Hersteller von Angelschnüren

Informationen über Berkley, den renommierten Hersteller von Angelschnüren. Hier erfahrt Ihr mehr über das Unternehmen sowie über einzelne Produkte, wie zum Beispiel Trilene und Fireline.

Berkley ist ein traditionsreiches Unternehmen, das 1937 in den USA gegründet wurde. Der junge Berkley Bedell hatte sich dem Fliegenbinden verschrieben und verkaufte seine selbst hergestellten Kunstköder an regionale Angelgeschäfte. Die Materialien, die er für seine ersten Kunstköder verwendete, stammten angeblich vom Fell des eigenen Hundes sowie von den Hühnern, die im Hinterhof gehalten wurden. Die Geschäfte liefen gut und schon bald beschäftigte er seine ersten Mitarbeiter.

Rund 10 Jahre später konzentrierte sich Berkley Bedell auf die Entwicklung und Herstellung von Angelschnur – eine Entscheidung die mit Sicherheit nicht falsch war. Denn was Angelschnüre betrifft, so zählt Berkley inzwischen zu den renommiertesten Herstellern. Mit Produkten wie Trilene und Fireline wurden Angelschnüre entwickelt, die ihresgleichen suchen und von weltweit unzähligen Anglern verwendet werden.

Bekannte Berkley Angelschnüre:

  • Trilene
  • Fireline
  • Whiplash

Informationen zu Daiwa Angelprodukten

Daiwa ist für hochwertige Rollen und Ruten bekannt. Innerhalb kürzester Zeit konnte das japanische Unternehmen seine Angelprodukte in zahlreichen Ländern etablieren.

Daiwa ist einer der traditionsreichsten Hersteller von Angelgeräten. Das Unternehmen wurde im Jahre 1958 im Japan gegründet und trat seinen Siegeszug von dort aus an. In zahlreichen Ländern wurden Niederlassungen gegründet und die Marke Daiwa ist inzwischen weltbekannt – und somit für so gut wie jeden Angler ein Begriff.

Der Schwerpunkt liegt in der Herstellung von Ruten und Rollen. Zwar zählen viele der Daiwa-Produkte nicht unbedingt zu den günstigsten Produkten, aber dafür zu den hochwertigsten Produkten. Angler, die einen großen Wert auf Qualität legen, entscheiden sich gern für Daiwa-Produkte. Denn gerade was die Entwicklung neuer Technologien und Produkte betrifft, so setzen die Japaner oftmals neue Maßstäbe. Zu diesen Technologien zählen unter anderem: der Anti Twist Buster; das Infinite-System, das Hardbody-Z Concept und die Air Metall Konstruktion.

Was viele Angler nicht wissen ist die Tatsache, dass Daiwa nicht nur im Bereich des Angelsports aktiv ist. Unter anderem stellt das japanische Unternehmen auch Produkte für Golfer und Radsportler her.

Es folgt eine kurze Auflistung der bekanntesten Serien von Ruten und Rollen.

Ruten:

  • Infinity Q Serie
  • Powermesh Serie
  • Team Daiwa Serie

Rollen:

  • Emblem Serie
  • Tournament Serie
  • Regal Serie
  • Infinity Serie

Neue D.A.M. International – Infos zum Angelgerätehersteller

Die Angelmarke DAM war weltbekannt. Nur leider wurde das Unternehmen insolvent. Jetzt arbeitet man daran, es wieder an die europäische Spitze unter den Angelherstellern zu schaffen.

D.A.M. ist einer der bekanntesten Angelgerätehersteller. Das Unternehmen wurde im Jahre 1875 in Berlin gegründet und war ursprünglich ein Eisenwarengeschäft, in dem unter anderem auch Angelgeräte verkauft wurden. 27 Jahre später – also im Jahre 1902 – wurde mit der Produktion eigener Angelgeräte begonnen.

Aufgrund der hohen Produktqualität sowie zahlreicher Neuerungen und Produktideen gelang es dem Unternehmen, schnell zu einem der großen Angelhersteller aufzusteigen. Schon bald wurden Ruten, Rollen und weiteres Angelzubehör von D.A.M. auch international angeboten und verkauft. In den Siebzigerjahren konnte das Unternehmen die Spitzenposition im europäischen Angelgerätemarkt erklimmen.

Im Jahre 1995 wurde der Angelhersteller an ein niederländisches Handelshaus verkauft. In den folgenden Jahren erfolgten weitere Eigentümerwechsel, die letztendlich dazu führten, dass die traditionsreiche und weltweit bekannte Angelmarke im Jahr 2001 die Insolvenz beantragen mussten. Im darauf folgenden Jahr wurde das Unternehmen neu gegründet bzw. neu formiert und ist seither als Neue D.A.M. International bekannt.

Laut den Angaben des Unternehmens wurde seither eine Aufholjagd begonnen, die das Ziel hat, wieder die Nummer eins in Europa zu werden. Ob die Neue Deutsche Angelgeräte Manufaktur International dieses Ziel erreichen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Schon wäre es natürlich schon, wenn wieder ein deutsches Angelunternehmen ganz weit oben mitspielen würde.

Anzeige

Delkim: Hersteller professioneller Bissanzeiger

Wenn es um den Kauf elektronischer Bissanzeiger geht, dann greifen Profiangler gern zu den Modellen von Delkim. Das Unternehmen produziert schon seit vielen Jahren erstklassige Bite Alarms.

Gegen Ende der 70er Jahre gründeten die beiden Angler Del Romang und Kim Donaldson die Marke Delkim. Die Findung des Markennamens geht auf die Zusammensetzung ihrer beiden Vornamen zurück.

In der Anfangszeit haben die beiden Angler Flavours – Duft- und Geschmackstoffe – zum „Tunen“ bzw. Verfeinern von Ködern entwickelt. Mit der Zeit folgte weiteres Angel-Equipment, wie zum Beispiel Karpfensäcke oder Abhakmatten. Allerdings werden diese Produkte heutzutage nicht mehr hergestellt – stattdessen konzentriert man sich auf die Entwicklung und Herstellung von elektronischen Bissanzeigern.

Denn schon zu Beginn der 80er Jahre entwickelte Delkim einen elektronischen Bissanzeiger, der für damalige Verhältnisse wirklich hervorragend war. Die Bissanzeiger (Delkim Bite Alarms) fanden bei anderen Anglern – insbesondere bei Karpfenanglern – großen Anklang, so dass man sich schon bald auf die Entwicklung von Bissanzeigern konzentrierte.

Heutzutage zählen Delkim Bissanzeiger zu den beliebtesten Bissanzeigern. Die Modelle zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sich die Entwickler mit ihren Produkten intensiv auseinandersetzen und Wünsche von anderen Anglern einfließen lassen. Ersichtlich wird das unter anderem daran, dass selbst die preisgünstigen Modelle über zahlreiche Eigenschaften bzw. Einstellmöglichkeiten verfügen.

Fenwick: Ruten und Rollen für anspruchsvolle Angler

Wer hochwertiges Angel-Equipment kaufen möchte, entscheidet sich häufig für Ruten und Rollen von Fenwick. In Sachen Produktqualität muss das traditionsreiche Unternehmen keine Vergleiche scheuen.

Das Unternehmen Fenwick wurde im Jahre 1952 in Kent, im US-Bundesstaat Washington gegründet. Schon damals konzentrierte man sich auf die Herstellung hochwertiger Ruten – die damals noch aus Fieberglas Blanks hergestellt wurden. Der Unternehmensname rührt vom nahe gelegenen Lake Fenwick. Innerhalb kürzester Zeit gelang es dem Unternehmen, Angler von der hohen Produktqualität zu überzeugen und den Bekanntheitsgrad der Marke zu erhöhen – und zwar weit über die Landesgrenzen hinaus.

Anstatt das Produktspektrum ständig zu erweitern konzentriert man sich bei Fenwick auch heutzutage fast ausschließlich auf die Herstellung von Angelruten. Somit wird sichergestellt, dass die Ruten auch den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Was die Ruten betrifft, so werden überwiegend Spinnruten sowie Fliegenruten hergestellt. Neben den Ruten wird lediglich ein weiteres Produkt entwickelt, die Fliegenrolle. Ebenso wie die Ruten überzeugen auch die Rollen durch ihre hohe Qualität. Derzeit gibt es bei den Fliegenrollen zwei Serien: Cartridge Fly Wheels und NightHawk Fly Reels.

Fox International: Angelgeräte für Profis

Neben hochwertigen Angelgeräten wie Ruten und Rollen bietet Fox auch Angel Videos bzw. Angel DVDs an. Mit den Produkten richtet sich das Unternehmen von allem an Karpfen- und Raubfischangler.

Fox International ist ein Unternehmen, das ein großes Angebot an Angelprodukten vertreibt und sich vor allem an Karpfenangler, Raubfischangler und Matchangler richtet. In Großbritannien gilt Fox als der größte Lieferant von Trackle bzw. Angel-Equipment.

Inzwischen ist die Marke auch deutschen Anglern ein Begriff – insbesondere Karpfenanglern. Denn was das Angebot an Angelgeräten und Zubehör für das Karpfenangeln betrifft, so ist dieses in den vergangenen Jahren deutlich angewachsen und deckt alle wichtigen Bereiche ab. Gleichzeitig gelten die Angelprodukte als sehr hochwertig und werden deshalb sehr gern gekauft.

Wie bereits angesprochen wurde ist das Produktspektrum vom Fox sehr groß. Im Prinzip deckt es alle wichtigen Produktkategorien ab. So werden neben hochwertigen Ruten und Rollen auch Bissanzeiger, Rodpods, Unhookingmats, Bekleidung etc. angeboten. Des Weiteren ist Fox auch einer der größten Lieferanten von Angel Videos bzw. Angel DVDs.

Ein eigenes Profiangler-Team sorgt dafür, dass die Produkte stetig verbessert werden und das Material für die Angel Videos nicht ausgeht.

Mitchell: Angelrollen mit Tradition

Die in Frankreich hergestellten Stationärrollen haben es schnell zu Weltruhm gebracht. Auch heute stellt das Unternehmen hervorragende Rollen her, die einzeln sowie in Combos angeboten werden.

Wer schon einmal einen Blick auf Großvaters Angelausrüstung geworfen hat, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine oder auch mehrere Stationärrollen von Mitchell gefunden haben. Denn im Bezug auf die Herstellung von hochwertigen und zugleich preiswerten Rollen bleibt zu sagen, dass Mitchell einer der ganz großen und zugleich traditionsreichen Hersteller ist.

Mitchell hat eine sehr weit zurück reichende Tradition und hat schon unzählige Angelrollen hergestellt und verkauft. Bis zur Mitte der 80er Jahre war das Angebot an Rollen auf dem Markt nicht besonders groß – und viele Angler haben sich bewusst für die in Frankreich hergestellten Mitchell Rollen entschieden, weil diese im Hinblick auf die Produktqualität zu den besten Rollen zählten.

Gegen Ende der 70er Jahre geriet das Unternehmen ins Strudeln und ging insolvent. Doch 1982 lies man die Marke Mitchell wieder aufleben. Heute gehört sie zu JWA fishing products – einem Unternehmen, welchem noch weitere, namhafte Marken gehören. Eine weitere Marke, die JWA fishing products angehört, ist beispielsweise Berkley.

Seit jeher konzentrierte man sich auf die Herstellung von Rollen – so auch heute wieder. Das Spektrum an Rollen ist breit und erstreckt sich über mehrere Preisklassen, so dass jeder Angler eine passende Rolle finden sollte. Neben den Rollen werden auch so genannte Combos verkauft. Darunter versteht man Ruten und Rollen, die zusammen im Bundle verkauft werden.

Infos zum Unternehmen Mustad und dessen Angelprodukte

Schon vor mehr als einem Jahrhundert produzierte man in Norwegen Angelhaken, die auf bestimmte Fischarten ausgelegt waren. Die Zielfischhaken von Mustad wurden weltberühmt.

Inzwischen gibt es zahlreiche Angelfirmen, die Angelhaken herstellen. Allerdings gibt es nur wenige, die auf eine Unternehmensgeschichte blicken können, die bis in das Jahr 1877 zurück reicht. In diesem Jahr wurde nämlich Mustad gegründet, das norwegische Unternehmen, das für seine Angelhaken auf der ganzen Welt bekannt ist.

Die Angelhaken von Mustad sind vor allem deshalb so bekannt, weil das Unternehmen schon früh erkannt hat, dass Angelhaken nicht gleich Angelhaken ist – und ein Haken je nach Zielfisch unterschiedlich geformt sein sollte. So wurden gezielt Hechthaken, Zanderhaken und zahlreiche weitere Zielfischhaken entwickelt. Des Weiteren wurden auch Haken entwickelt, die sich speziell an Fliegenfischer richten und für das Fliegenbinden geeignet sind.

Auch heute noch befindet sich der Stammsitz von O. Mustad & Son A.S. in Gjovik, Norwegen. Das Unternehmen ist mit Niederlassungen in Ländern wie Brasilien, USA und Singapur vertreten. Neben Haken produziert man bei Mustad noch weitere Angelprodukte, wie zum Beispiel Rigs beziehungsweise vorgefertigte Angelmontagen, Angelschnur und Angelbekleidung.

Nash Tackle: Produkte für anspruchsvolle Karpfenangler

Nicht nur Karpfenangler entscheiden sich für Angelprodukte von Nash Tackle. Wer großen Wert auf Qualität legt, kommt an diesem Hersteller von Angelzubehör längst nicht mehr vorbei.

Nash Tackle ist eine Marke, deren Angelprodukte sich in erster Linie an Karpfenangler richten. Dem Unternehmen, das in Großbritannien ansässig ist, ist es innerhalb kürzester Zeit gelungen, sich in der Szene der Karpfenangler einen Namen zu verschaffen. Der Name des Unternehmens wurde vom Namen des Unternehmensgründers – Kevin Nash – abgeleitet. In der Anfangszeit wurden die Produkte sogar unter dem Namen Kevin Nash vertrieben.

Der Erfolg des Unternehmens ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Angelprodukte entwickelt werden, die optimal auf die Bedürfnisse professioneller Angler zurecht geschnitten sind. Weiterhin gelten die Produkte als qualitativ sehr hochwertig – dementsprechend hoch fallen natürlich auch die Preise von Nash Tackle aus, schließlich hat Qualität ihren Preis.

Was die einzelnen Produkte betrifft, so ist das Produktangebot stark angewachsen und deshalb sehr weit reichend. Früher lag der Schwerpunkt vor allem bei Bivvies, Angelschirmen, Ruten und Keschern. Doch inzwischen ist die Palette sehr umfassend und erstreckt sich über nahezu alle Zuberhörartikel, die mit dem Thema Karpfenangeln in Verbindung stehen – wobei in diesem Zusammenhang gesagt werden muss, dass die Angelprodukte von Nash Tackle längst nicht nur von Karpfenanglern gekauft werden, sondern im Endeffekt zahlreichen Anglern, die hohe Qualitätsansprüche haben.

Anzeige

Informationen über Penn Angelrollen und das Unternehmen

Angelgeräte von Penn genießen weltweit einen sehr guten Ruf. Vor allem Hochseeangler vertrauen auf Rollen und Angelruten von Penn.

Die Marke Penn ist für ihre Angelrollen bekannt. Vor allem im Bereich der Hochseerollen beziehungsweise der Big Game Rollen hat sie sich einen Namen gemacht. Zahlreiche Big Game Angler setzen auf Angelgeräte aus dem Hause Penn – die zwar nicht immer zu den günstigsten, aber mit Sicherheit zu den hochwertigsten Geräten zählen.

Die Unternehmensgeschichte ist schnell erzählt. Im Jahre 1922 wanderte der aus Deutschland stammende Otto Heinze in die USA aus. Dort war er zunächst beim Angelgerätehersteller „Ocean City Reels“ beschäftigt. Nachdem er eigene Entwürfe für Hochseerollen angefertigt hatte, gründete er zehn Jahre später sein eigenes Unternehmen, das seither den Namen Penn trägt. Der Unternehmenssitz befindet seit der Unternehmensgründung in Philadelphia.

In der Anfangszeit wurden ausschließlich Angelrollen hergestellt. Diese kamen bei den Hochseeanglern nicht nur wegen ihrer hohen Qualität sondern auch wegen ihrer technischen Finessen sehr gut an – und so kam es, dass das Unternehmen sehr schnell wuchs. Wenn es um Geräte für das Big Game Fishing geht, dann ist Penn auf jeden Fall erste Wahl. Eine der bedeutendsten Entwicklungen im Hause Penn stellt die salzwasserfeste Stationärrolle dar.

Vor allem in den Achtziger Jahren ging der Angelhersteller dazu über, neben Rolle weitere Angelgeräte zu produzieren. Seither werden auch Ruten, Downrigger, Angelschnur sowie weitere Produkte hergestellt. Was die Ruten betrifft, so werden in erster Linie Bootsruten beziehungsweise Hochseeruten entwickelt. Weiterhin werden auch Spinnruten und Fliegenruten produziert.

Shimano Angelgeräte: Qualität aus Japan

Das Unternehmen Shimano stellt mehr als nur Fahrradkomponenten her. Auch die Angelgeräte – insbesondere die Rollen – genießen bei Anglern einen hervorragenden Ruf.

Dass Shimano ein weltbekannter Hersteller von Fahrradkomponenten ist, dürfte wohl jeder wissen. Doch wenn man den Leuten erzählt, dass das japanische Unternehmen auch Angelgeräte entwickelt und produziert, dann schauen Viele zunächst einmal sehr ungläubig – dabei ist Shimano einer der ganz großen Hersteller von Angelgeräten, dessen Produkte einen erstklassigen Ruf genießen.

Das Unternehmen wurde 1921 in Japan gegründet. Damals war die Nachfrage nach Fahrrädern in Japan sehr groß und so beschloss man hochwertige Fahrräder zu produzieren. Damals konzentrierte man sich sehr stark darauf, die Produktqualität zu verbessern, um sich schnell einen Namen zu machen – was dem Unternehmen auch gelang. Schließlich gibt es heutzutage nur wenige Fahrräder, die nicht mit Komponenten von Shimano bestückt sind.

Rund 50 Jahre später, nämlich im Jahr 1970 wurde bei Shimano die Entscheidung getroffen, auch Angelprodukte zu entwickeln. In den ersten Jahren entwickelte man Rollen, die bei den Anglern schon bald großen Anklang fanden. Die Namen von Rollenserien wie Baitrunner und Biomaster wurden schnell zu Inbegriffen für hochwertige Rollen.

Doch es sollte nicht nur bei den Rollen bleiben. Inzwischen produziert Shimano auch weitere Angelprodukte, wie zum Beispiel Ruten, Combos und Kunstköder. Auch diese Angelprodukte genießen einen sehr guten Ruf. So sind beispielsweise die Brandungsruten bei den Anglern sehr beliebt.

Zebco Sports Europe: Zebco, Quantum, Rhino und Browning Fishing

Angelrollen und Angelruten von Zebco genießen einen exzellenten Ruf. Angelgeräte von Quantum, Rhino und Browning gehören ebenso in das Zebco Reich.

Zebco Sports Europe ist ein Unternehmen, das gleich für mehrere Marken Angelprodukte entwickelt und vertreibt. Neben der Marke Zebco sind unter dem Dach von Zebco Sports Europe auch die Marken Quantum, Rhino und Browning Fishing vereinigt.

Zebco ist eines der wenigen deutschen Unternehmen in der Angelbranche. Die Produkte werden immer noch in Deutschland entwickelt und ebenso erfolgen Vertrieb und Warenauslieferung größtenteils von Deutschland aus. Weitere Niederlassungen befinden sich in England und Frankreich.

Aufgrund der Markenvielfalt ist das Produktangebot sehr groß. Es reicht weit über das klassische Angebot von Angelrollen und Angelruten hinaus. Neben Rollen und Ruten werden die unterschiedlichsten Angelprodukte vertrieben. Angefangen beim typischen Angelzubehör, endend bei Angelkleidung.

Newsletter Anmeldung

Melde dich jetzt zum kostenlosen Deine Angelwelt Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr.


Datenschutz
Beiträge, die dich ebenfalls interessieren könnten:
Raubfischangeln

Die 5 besten Köder zum Barschangeln

Es gibt einige Barschköder mit denen man neben kleinen auch große Exemplare überlisten kann. Welche die fünf erfolgreichsten sind erfährst du in diesem Beitrag über das Barschangeln.

Aalangeln: Alles zu Köder, Montage und wie du einen Aal tötest

Wir erklären alles zu Aal Ködern, mit welcher Montage du erfolgreich bist und wie du einen Aal tötest. Erfahre außerdem mehr dazu wo du Aale fängst und einen Biss erkennst.

Hechtangeln im Mai – Köder, Mindestmaß, Angelstellen, Wetter

Schon bald ist es wieder soweit und die Schonzeit für Hechte ist in Deutschland vorbei. In unserer Story erzählen wir dir worauf du beim Angeln auf Hecht achten musst und wie du garantiert erfolgreich bist.

So angelst du erfolgreich auf Heringe

Jedes Jahr Anfang April ist es wieder soweit und die Heringe ziehen in Schwärmen an die Ufer der Ostsee zum Laichen. Wir berichten euch, wie unser Fangerfolg in Kiel war und was für das Heringsangeln benötigt wird.

Erfolgreich am Teich: Angelplatz, Zielfische, Montage

Kleine Teiche werden oft von Anglern unterschätzt, obwohl sich darin oft kapitale Fische tummeln. Wir zeigen dir wie du sie fängst und was zu beachten ist.

Perfekte Kontrolle: Die „Quantum Zanderkant“ zum Zanderangeln

Mit dieser Rute von Quantum schafft man es beim Gummifischangeln die Bisse der Zander gut zu erkennen. Wir stellen sie dir in diesem Beitrag kurz vor.

Barsche angeln im Winter

Möchte man Barsche im Winter angeln, finden sich an den Gewässern ganz andere Gegebenheiten vor als im Sommer. Wir erklären dir, wie du trotzdem die dicken Barsche an die Angel bekommst.

Äsche angeln: Mit Fliege und Tiroler Hölzl

Die Äsche ist ein Edelfisch und sie lebt in Fließgewässern. Äschen werden meist beim Fliegenfischen mit künstlichen Nymphen gefangen.

Karpfenangeln

Worauf sollte man beim Kauf eines elektronischen Bissanzeigers achten?

Elektronische Bissanzeiger sind beim Angeln auf Grund sehr hilfreich. Sie zeigen dir einen Biss akustisch und optisch an. In diesem Artikel zeigen wir dir worauf du beim Kauf achten musst.

Karpfen am Ufer angeln: In der Ruhe liegt die Kraft

Man muss nicht weit hinaus um kapitale Karpfen zu fangen. Auf ihren Routen zur Futtersuche besuchen sie auch regelmäßig die Uferkanten.

Erfolgreich am Teich: Angelplatz, Zielfische, Montage

Kleine Teiche werden oft von Anglern unterschätzt, obwohl sich darin oft kapitale Fische tummeln. Wir zeigen dir wie du sie fängst und was zu beachten ist.

Karpfenangeln: Diese Gewässerböden bringen den Erfolg

Karpfen mögen unterschiedliche Gewässerböden und darauf kannst du deinen Ansitz ausrichten. Welche Gewässerböden und Methoden den Fangerfolg bringen, erfährst du in diesem Artikel.

Boilierezepte – Boilies selber machen

Boilies sind sehr fängige Köder beim Karpfenangeln und können einfach selber hergestellt werden. Dazu werden nur einige Zutaten und ein Ofen benötigt. Hier findest du einige Boilierezepte zum Nachkochen.

Friedfischangeln

Mit kleinen Körnern auf große Fische angeln

Sämtliche Körner wie zum Beispiel Mais, Erbsen und Kichererbsen eignen sich zum Angeln. Hier erfährst du, wie sie vorbereitet werden und du damit erfolgreich angelst.

Rotfeder angeln: Made und Mistwurm bringen den Erfolg

Das Rotfederangeln ist ein einfaches Unterfangen. Da Rotfedern zu einer großen Anzahl in vielen Gewässern vorkommen, ist das Angeln auf sie mit etwas Futter und Maden sehr einfach.

Schleien angeln: Dicht am Pflanzenbewuchs klappt es

Schleien angeln ist gar nicht so einfach, da sie recht scheue Fische sind. Konnten die Schleien aber erst einmal an den Futterplatz gelockt werden, ist der Fang von mehreren hintereinander keine Utopie.

Rotaugen angeln: Maden und Pose sind perfekt

Rotaugen sind Schwarmfische und die ersten Fische am Futterplatz, jedoch auch genauso schnell wieder satt. Hier erfährst du, wie man erfolgreich Rotaugen angelt.

Karausche angeln: Mit Futterkorb oder Pose

Das Karauschenangeln ist eine kleine Herausforderung, da es schwer ist gezielt auf sie zu angeln. Mit diesen Tipps erfährst du wie man erfolgreich auf Karauschen angelt.

Brassen angeln: Mit Futterkorb und Maden zum Erfolg

Brassen angeln ist sehr einfach, da diese Fische in vielen Gewässern zu Massen auftreten. Wir zeigen dir mit welchen Methoden du erfolgreich auf Brassen angelst.

Barbenangeln: Mit Frühstücksfleisch auf Barbe

Beim Barbenangeln können viele Köder eingesetzt werden, die auf den ersten Blick seltsam erscheinen. Wir zeigen euch womit ihr erfolgreich auf Barben angelt und welches Angelgerät ihr braucht.

Meeresangeln

Einführung in das Brandungsangeln

Möchte man von der Küste aus Meeresangeln, so sollte man über entsprechendes Wissen sowie Erfahrung verfügen. Hier findet Ihr eine Einführung zum Thema Brandungsangeln.

Tipps zum Meeresangeln für Neulinge

Beim Meeresangeln geht es zur Sache, insbesondere wenn man auf einem Kutter mitfährt. Hier erfährst du, worauf man beim Angeln auf hoher See zu achten hat.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige