Laufposen – ein vielseitiges Tool

Laufposen – ein vielseitiges Tool

23. November 2022 | 0 Kommentare

Das Charakteristische an der Laufpose ist, dass sie auf der Schnur gleitet und dabei durch ein oder zwei Ösen läuft. Wer weiß, wie man sie bedient, hat sich Arbeit erleichtert. Wir erklären Dir, was es mit den Laufposen auf sich hat. Funktionsweise von Laufposen Die Laufpose gleitet auf der Schnur und läuft dabei durch ein oder zwei Ösen, abhängig vom Gewässertyp. Fischt man in stehenden oder nur langsam fließenden Gewässern, verwendet man Laufposen mit nur einer Öse. Bei tiefen Gewässern oder Gewässern mit starker Strömung verwendet man Laufposen mit zwei Ösen. Wirfst Du die Angel aus, hängt die Pose über dem Blei etwas über dem Haken. Im Wasser zieht das Blei dann die Schnur so lange durch die Öse, bis die Pose zum Stehen kommt. Die Laufpose kommt durch einen Stopperknoten zum Stehen, den man individuell anbringen kann. Du solltest die Laufpose in Betracht ziehen, wenn Du vorhast, in einem Gewässer zu angeln, das 3 m oder tiefer ist. Was Du beachten solltest Du solltest auf beiden Seiten vom Stopperknoten 2 cm Schnur lassen, denn wenn sie zu kurz sind, kann es passieren, dass der Knoten beim Werfen nicht richtig durch die Ringe gleitet. Du kannst jeden geraden Waggler, aber auch Waggler mit Zusatzkörpern verwenden. Wichtig ist nur, dass sie gebleit sind. Das Blei ist deshalb so wichtig, weil die
Artikel lesen
;

Das Charakteristische an der Laufpose ist, dass sie auf der Schnur gleitet und dabei durch ein oder zwei Ösen läuft. Wer weiß, wie man sie bedient, hat sich Arbeit erleichtert. Wir erklären Dir, was es mit den Laufposen auf sich hat.

Funktionsweise von Laufposen

Die Laufpose gleitet auf der Schnur und läuft dabei durch ein oder zwei Ösen, abhängig vom Gewässertyp. Fischt man in stehenden oder nur langsam fließenden Gewässern, verwendet man Laufposen mit nur einer Öse. Bei tiefen Gewässern oder Gewässern mit starker Strömung verwendet man Laufposen mit zwei Ösen.

Wirfst Du die Angel aus, hängt die Pose über dem Blei etwas über dem Haken. Im Wasser zieht das Blei dann die Schnur so lange durch die Öse, bis die Pose zum Stehen kommt. Die Laufpose kommt durch einen Stopperknoten zum Stehen, den man individuell anbringen kann.

Du solltest die Laufpose in Betracht ziehen, wenn Du vorhast, in einem Gewässer zu angeln, das 3 m oder tiefer ist.

Was Du beachten solltest

Du solltest auf beiden Seiten vom Stopperknoten 2 cm Schnur lassen, denn wenn sie zu kurz sind, kann es passieren, dass der Knoten beim Werfen nicht richtig durch die Ringe gleitet.

Du kannst jeden geraden Waggler, aber auch Waggler mit Zusatzkörpern verwenden. Wichtig ist nur, dass sie gebleit sind. Das Blei ist deshalb so wichtig, weil die Pose hier beim Wurf gehalten wird.

Vorteile der Posen

  • Laufposen sind für Fische aller Art geeignet, ob klein und leicht oder groß und schwer – die Laufpose packt es!
  • Du kannst sie für jede Wassertiefe einsetzen, im Gegensatz zur Feststellpose, die bei tieferen Gewässern eine Abfuhr kriegt.

Laufposen-Modelle

Wie immer gibt es auch ein breit gefächertes Repertoire an Laufposen. Hierbei unterscheidet man hauptsächlich zwischen drei Typen:

  1. Laufposen mit zentralem Schnurkanal im Posenkörper
  2. Laufposen mit außen angebrachten Schnurösen
  3. Waggler

Du solltest Typ 1 verwenden, wenn Du vorhast, schwere und große Fische zu fangen. Insbesondere das Blei wird Dir hier zugutekommen. Typ 2 ist heutzutage gar nicht mehr oft vertreten und meist nur in kleinen Varianten erhältlich. Grund für ihre seltene Anwendung ist, dass die Führungsösen oft abbrechen oder schnell ausreißen. Typ 3 ist die beliebteste Laufpose. Dadurch, dass sie nur eine Schnuröse am unteren Ende haben, verläuft die Schnur automatisch unter die Wasseroberfläche, sodass sie nicht mehr vom Wind beeinflusst werden kann.

Tipps von uns an Dich!

Damit der Fischfang auch erfolgreich wird, solltest Du den Überkopfwurf anwenden. Außerdem solltest Du die Schnur mit dem Zeigefinger am Spulenrand stoppen, kurz bevor die Laufpose das Wasser berührt. Dadurch vermeidest Du, dass sich die Schnur verwickelt.

Falls Laufposen nichts für Dich sind, kannst Du Dir gerne auch noch andere Angeltechniken anschauen, die vielleicht eher für Dich gemacht sind! Und jetzt viel Spaß beim Angeln!

FAQ zu Laufposen

Wann angelt man mit Pose?

Bei tieferen Gewässern oder Gewässern mit starker Strömung empfehlen sich Laufposen. Außerdem kannst Du damit auch große und schwere Fische fangen.

Was bedeutet Laufpose?

Grundsätzlich bedeutet es, dass der Schwimmer frei auf der Hauptschnur gleitet.

Wann ist der Einsatz einer Laufpose gegenüber einer Feststellpose vorzuziehen?

Bei tiefen Gewässern mit starker Strömung ist die Laufpose der Feststellpose vorzuziehen.

Quellen

Cover photo maybe © by Canva One Design license , Flickr BY-CC2.0 or Pexels| Please contact, if issues occur.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Angelzubehör zu günstigen Preisen
www.amazon.de
Amazon ist auch in riesiger Marktplatz für Angelzubehör

Echte Schnäppchen für Angler
www.ebay.de
Bieten oder Sofortkaufen. Gebraucht oder neu.