Startseite » Angeln » Baitcaster: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Baitcaster: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

baitcaster

Baitcaster: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Du liebst das Angeln und möchtest deine Fähigkeiten verbessern? Dann solltest du unbedingt einmal Baitcasting ausprobieren! Das ist eine beliebte und spannende Art des Angelns, die jedoch etwas mehr Geschicklichkeit und Übung erfordert als das Spinnangeln. Wenn du die richtige Ausrüstung, die richtigen Einstellungen und ein wenig Übung hast, kannst du jedoch schnell Fortschritte machen und deine Fähigkeiten verbessern. Wir erklären dir das Baitcasting genauer und geben dir die wichtigsten Tipps, damit es gelingt. Zudem findest du hier wichtige Kriterien für den Kauf deiner Baitcaster Angel.

Was ist Baitcasting?

Baitcasting ist eine beliebte Art des Angelns, bei der eine besondere Rolle und eine passende Rute verwendet werden. Die Rolle ist speziell für das Werfen von Ködern und Gewichten entwickelt worden und ermöglicht es dem Angler, präzise Würfe zu machen und die Schnur genau zu kontrollieren. Im Gegensatz zu Spinnrollen, bei denen die Schnur automatisch auf die Rolle aufgewickelt wird, muss bei Baitcasting-Rollen die Schnur manuell auf die Rolle gelegt werden. Diese Art des Angelns ist etwas schwieriger als Spinnangeln, da es mehr Geschicklichkeit und Übung erfordert.

Tipps für das Baitcasting

Hier sind einige Schritte, die du befolgen solltest, um erfolgreich Baitcasting zu betreiben:

  • Übe: Das Baitcasting erfordert Geschicklichkeit und Übung. Deshalb solltest du so viel wie möglich üben.
  • Verwende die richtige Schnur: Für Baitcasting empfiehlt es sich, eine etwas dickere Schnur zu verwenden, damit sie besser auf der Rolle aufgewickelt werden kann.
  • Wähle das richtige Gewicht: Wenn du ein schweres Gewicht verwendest, wirst du wahrscheinlich weniger präzise werfen können. Verwende also ein Gewicht, das du bequem werfen kannst.
  • Halte die Rolle fest: Es ist wichtig, die Rolle festzuhalten, um einen präzisen Wurf zu ermöglichen.
  • Verwende den Daumen: Der Daumen ist ein wichtiger Teil beim Baitcasting. Verwende ihn, um die Spule zu kontrollieren und die Schnur zu bremsen.
  • Sei geduldig: Baitcasting erfordert Geduld und Übung. Hab also keine Angst, wenn es am Anfang etwas schwierig ist. Mit der Zeit wirst du besser werden.

Die verschiedenen Baitcaster-Rollen

Es gibt verschiedene Arten von Baitcasting-Rollen, die sich hauptsächlich durch ihren Bremsmechanismus unterscheiden. Hier sind die drei gängigsten:

  1. Star-Drag-Rollen: Diese Rollen verfügen über einen Hebel, der die Bremskraft einstellen lässt.
  2. Centrifugal-Brems-Rollen: Diese Rollen verfügen über eine Art „Rad“ im Inneren, das sich dreht und die Bremskraft erhöht, wenn es schneller wird.
  3. Magnetische Brems-Rollen: Diese Rollen verwenden magnetische Kräfte, um die Bremskraft zu regulieren.

Tipps für den Kauf

Wenn du dir eine Baitcasting-Rolle kaufen möchtest, gibt es ein paar Dinge, auf die du achten solltest:

  1. Größe: Baitcasting-Rollen gibt es in verschiedenen Größen. Wähle die richtige Größe abhängig von dem, was du fangen möchtest. Größere Rollen eignen sich besser für schwerere Köder und Gewichte, während kleinere Rollen besser für leichtere Köder geeignet sind.
  2. Bremsmechanismus: Wie oben erwähnt, gibt es drei Haupttypen von Baitcasting-Rollen: Star-Drag-Rollen, Centrifugal-Brems-Rollen und magnetische Brems-Rollen. Überleg dir, welcher Bremsmechanismus am besten zu deinem Angelstil passt und welche Anforderungen du an die Rolle stellen wirst.
  3. Material: Baitcasting-Rollen werden in der Regel aus Aluminium, Graphit oder Stahl hergestellt. Aluminiumrollen sind in der Regel preisgünstiger, aber auch schwerer. Graphitrollen sind leichter, aber auch teurer. Stahlrollen sind langlebiger, aber auch schwerer. Überleg dir, welches Material am besten zu dir passt.
  4. Marke: Es gibt viele verschiedene Marken von Baitcasting-Rollen auf dem Markt. Recherchiere ein wenig und lies Kundenbewertungen, um herauszufinden, welche gut sind und welche nicht.
  5. Preis: Baitcasting-Rollen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Wähle eine Rolle, die zu deinem Budget passt, aber auch gut gebaut ist und dir optimale Leistung bietet.

Angeln mit Baitcaster: Eine tolle Herausforderung

Baitcasting-Rollen sind eine großartige Ergänzung für jeden Angler, der seine Fähigkeiten verbessern und neue Herausforderungen meistern möchte. Wenn du dir eine Rolle kaufen möchtest, solltest du die Größe, den Bremsmechanismus, das Material, die Marke und den Preis berücksichtigen. Mit ein wenig Recherche und Überlegung findest du die perfekte Baitcasting-Rolle für dich. Schon bald wirst du diese Art des Angelns mit viel Fingerspitzengefühl genießen!

FAQ Baitcaster Angel

Was ist Baitcasting?

Baitcasting ist eine beliebte Art des Angelns, bei der eine spezielle Rolle verwendet wird, um Köder und Gewichte zu werfen. Baitcasting erfordert mehr Geschicklichkeit und Übung als Spinnangeln, da es mehr Kontrolle über den Wurf ermöglicht.

Wie unterscheidet sich Baitcasting von Spinnangeln?

Im Gegensatz zu Spinnrollen, bei denen die Schnur automatisch auf die Rolle aufgewickelt wird, muss bei Baitcasting-Rollen die Schnur manuell auf die Rolle gelegt werden.

Woraus besteht eine Baitcaster Angel?

Um Baitcasting zu betreiben, brauchst du eine Baitcasting-Rolle, eine passende Baitcasting-Rute und eine geeignete Schnur. Es ist auch hilfreich, eine geeignete Bremseinstellung und eine Spule mit genügend Kapazität für die gewünschte Schnurlänge zu haben.

Quellen

Ähnliche Beiträge