Wie stehst du zu deinem Hobby Angeln?


© Corey Hearne | unsplash.com


Wenn man ein Hobby hat, dann möchte man es in den meisten Fällen auch zeigen. Also dazu stehen und andere damit vielleicht auch anstecken. Zumindest geht es mir so. Als Angler stößt man nicht unbedingt bei allen auf Gegenliebe. Trotzdem finde ich dieses Hobby einfach nur super. Deshalb trage ich auch Angelbekleidung und bedruckte T-Shirts in meiner Freizeit.

Wieso Angeln nicht cool ist!

Klar, das Angeln an sich ist jetzt nicht für jeden die spannendste und coolste Angelegenheit. Auch wenn es in den letzten Jahren eine positive Entwicklung gab. „Streetfishing“ ist in den Städten zum Trend geworden. Ansitzangeln auf Karpfen zum Event. Trotzdem höre ich oft, dass es ja so langweilig sei und Leute fragen mich dann wie ich so lange geduldig abwarten kann, bis etwas beißt. Andere mögen keine Fische. Sie seien glitschig und einfach ekelig. Oder sie finden es schade, dass man die Tiere tötet. Und dann erst diese Köder. Würmer und Maden spießt auf einen Haken? Brrr! Insgesamt kommt man da schon teilweise als komischer Kauz rüber. Als Eigenbrödler oder sogar Tierquäler. Für manche auch einfach nur der „Langweilige“. Und wenn jemand anderes vom Surfen, Fußballspielen oder Klettern erzählt, kann man in der Gesellschaft als Angler meist nicht so richtig mithalten. Aber will ich das überhaupt?

So stehe ich zu meinem Hobby Angeln!

Natürlich, auch ich als Angler freue mich über Anerkennung und Respekt meinen Leistungen gegenüber. Wenn ich einen tollen Fisch gefangen habe, dann freue ich mich in erster Linie selbst. Aber wenn meine Freunde sich dann positiv dazu äußern ist es noch viel besser. Früher als Jugendlicher war es mir unangenehm vor meinen Schulkameraden (und vor allem den Mädchen) von meinem Hobby zu erzählen. Oder gar zuzugeben, dass ich es mache. Ich hatte dann zu viel Angst oder Respekt davor, dass sie mich auslachen oder es ekelig finden. Es nicht cool genug ist. Wie sollte ich damit mal eine Freundin finden? Und tatsächlich habe ich mich davon dann auch ein paar Jahre distanziert. Aber irgendwann habe ich gelernt dazu zu stehen. Und heute versuche ich alles, damit andere auch von diesem wunderbaren Sport angesteckt werden. Ich versuche meine Geschichten spannend (nicht übertrieben) zu erzählen und lade skeptische Leute auf einen Angelausflug ein, um sie zu überzeugen. Oder setze es mit dem Jagen nach Nahrung gleich – eben so, wie es unsere Vorfahren schon immer gemacht haben. Das verschiebt die Sicht einiger. Und auch wenn ich erzähle, dass ich viele Fische wieder zurücksetze und Studien ergeben haben, dass diese keine nachhaltigen Schäden davontragen, sind manche beruhigter. Ich erläutere außerdem, dass Angler auch wichtige Aufgaben rund um die Gewässer haben.

Ich zeige allen, dass mir Angeln Spaß bringt!

Letztendlich zeige ich einfach allen, dass mir das Angeln großen Spaß bereitet. Und vor allem auch, dass es immer wieder zu Überraschungen kommt und richtig aufregend sein kann.
Deshalb freue ich mich auch, wenn mich meine Freunde, Bekannte oder auch Fremde auf meine T-Shirts mit Angelmotiven ansprechen. Die ziehe ich nicht nur zum Angeln oder zuhause an, sondern auch mal, wenn ich unterwegs bin. Ich bestelle meine Shirts meistens im Internet. Das nimmt mir viel Zeit ab und mit dem Service und den Ergebnissen hatte ich nie Probleme. Für dich als Leser, stelle ich dir hier auch gleich mal zwei kostenlose Motive zur Verfügung. Du kannst sie über die Links unten herunterladen und dann zum Beispiel hier bedrucken lassen: http://www.shirtfabrik24.de

Motiv 1 hier herunterladen

Motiv 2 hier herunterladen

Und mit dieser Einstellung fühle ich mich sehr gut. Einfach zu meinem Hobby zu stehen, es zu erklären und andere damit anzustecken. Ohne aufdringlich, überheblich oder subtil arrogant zu sein. Wie stehst du dazu? Wie erklärst du dein Hobby?

——————————————————————
Dieser Artikel ist ein Sponsored Post und ist in Zusammenarbeit mit der shirtfabrik entstanden. Wenn du auch Interesse an einem solchen Artikel hast, informiere dich einfach hier.


One thought on “Wie stehst du zu deinem Hobby Angeln?

  • Nico31. Oktober 2017Antworten

    Guter Beitrag, gutes Thema. Ich gehe auch mit meiner Freundin angeln, obwohl sie nicht davon überzeugt ist. Dabei aber ist es für uns eine Art „Picknick“. Ich angle und sie zum Beispiel liest ein Buch. In dem Moment sind wird nicht nur zusammen, aber auch entspannen und in der Natur und leben unsere Hobbys. Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.